Natürlich waren wir wieder auf dem FariCup am 2.11. mit einer ordentlichen Delegation vertreten.

Aus den 3 Masterachtern wurden durch Krankmeldungen dann doch nur zwei. Aber alle anderen Mannschaften hielten sich gesund.

Wir beginnen mit den erfolgreichen Frauen:

Der Frauen-Gig-Doppelvierer m.St. MDA 43 in Renngemeinschaft (Rgm) mit den Nachbarn vom SC und Hansa sowie Verden benötigte für die 4,2 km nur 18:38.8 und siegte damit in einer Abteilung mit 7 Booten. Glückwunsch an die schnellen Ruderinnen Bettina Orb, Karin Wilkens, Nina Conrad, Karen Schmols mit StF Leah Wiebe!

Der MM8+D (Männer Masters Achter Mindestdurchschnittsalter 55) fuhr die 7,5km in richtig guten 30:25:6, was insbesondere bei diesem Wetter mit Regen und Gegenwind bemerkenswert ist. Frank Buckwitz, Sören Dannhauer, Guido Claessens, Klaus Gravert in Renngemeinschaft mit unseren Nachbarn vom BSC lagen damit nur 2 sec hinter ETUF Essen und 40 sec hinter dem Sieger. Also Platz 3. Hannah Länger steuerte die nicht einfache Strecke erstmalig und trotzdem perfekt. Ein bisschen unglücklich das lockere Stemmbrett bei Sören, das hat vielleicht die 2 sec zum Zweiten gekostet.

Der MM8+E (MDA 60) dagegen benötigte 33:13:8, was angesichts des ansonsten technisch gut gelungenen Rennens etwas enttäuschend war. Und das trotz Dopings durch Werners hervorragendes Backwerk aus eigener Produktion. Heiner Gratenau, Tammo Klein, Hans-Werner Moye (Rgm Bremerhaven), Arne Bremer, Marco Gowers, Werner Meyer-Ehlers, Jürgen Blanke und Hans-Werner Heitmann, routiniert gesteuert und angetrieben von Luca Reinshagen fuhren damit auch auf Platz 3 (☺es gab keinen vierten). An den 47 sec auf Flensburg muß jetzt im Winter gearbeitet werden. Vegesack mit 30:52:6 ist erstmal uneinholbar. Das kommt dann 2021.

In der Abteilung SM4x+A (Mix Gig Doppelvierer) über 4,2km gab es drei Boote. Hinter dem Sieger von Fari (16:25:2) fuhren Hendrik Nagel und Jan-Hendrik Jendraschak in Rgm mit Bremervörde und Hemmoor auf Platz 2 in 16:28:1, was auf der Strccke ’nichts‘ ist und auf Platz 3 in 19:05:4 Holger Wark, Bernd Wegner, Ralph Meyer im Hagen und Frank Dreckschmidt mit StF Tina Hornung.  Letztere sind eigentlich eine E Mannschaft.

Der Mix Gig Doppelvierer C (MDA 43) hatte 9 Starter. Alessandra Leemhus, Olaf Gluschke, Birte Myrzik, Florian Michaelis mit Stf Andrea Beu kämpften sich auf den 2. Platz in 18:24.9.

Und der E Gig Doppelvierer mit Martin Kühn, Jens Thilo-Pfeifer, Heike Dietzmannund Frank Jäger schaffte in 18:17.8 den 4. Platz von 7 Startern.

In der gleichen Abteilung kam Holger Ilgner in Rgm auf Platz 2 in 17:53:8 !

Als Regatta war es ein gelungener Saisonabschluß. Diesmal haben wir trotz des Erfolgs der Frauen mehr Erfahrung als Medaillen gesammelt. Das Wetter war unter aller Kritik. Dank an unseren Fahrer Heiko Schwenke für die wertvolle Dienstleistung.

 

Bilder (2): Henning Hake

Bilder (1): Heiko Schwenke

Bilder (1): Reinhard Riemer

Bilder (1): unbekannter Künstler